Unsere Eckbank

Lange Zeit habe ich auf Ebay-Kleinanzeigen nach Eckbänken gesucht. Durch den vorhanden Platz waren wir sehr eingeschränkt und konnten nur eine kleine Eckbank stellen. Das hat die Suche etwas erschwert. Ich bin aber tatsächlich fündig geworden und das gute Stück war so hässlich, dass die entsetzten Kommentare im Umfeld nicht ausblieben. Aber zum Glück gabs ja auch Personen, die an mich glauben. Mein Mann zum Beispiel, er musste an mich glauben, es war seine einzige Hoffnung 😉 *lach*

Hier mal einen Blick auf die Hässlichkeit. Braun und mit einem Bezug, der einem echt abschreckte.6tag-587463415-1374710210031201429_5874634156tag-587463415-1376931387626278831_587463415Aber es ist immer wieder erstaunlich, was ein bisschen weiße Farbe ausmacht 😉

6tag-587463415-1376961039224131257_5874634156tag-587463415-1376968607577365702_587463415Und neuer Stoff 😉

2516Hier fehlen nur noch die Seitenabschlussteile. Ist sie nicht hübsch geworden? Ich bin ganz begeistert und wenn die Kinder und die Katzen den Stoff irgendwann versaut haben, dann gibts einfach einen neuen Bezug 🙂

6tag-587463415-1379647705457948617_587463415

Advertisements
Veröffentlicht unter Handarbeiten und basteln, Werkeln & Basteln | Kommentar hinterlassen

Ich bin unmusikalisch

Meine Kinder anscheinend nicht, sie singen um Welten besser als ich 😉 und Helena lernt sogar Blockflöte! Ich habs nie gelernt, hatte auch nie Lust. Helena brauch zwar ihre Aufforderung zum lernen, aber es wird langsam. Für ihre Flöte gabs auch eine Tasche. Den Stoff hat sie sich selbst ausgesucht, sie ist halt doch irgendwie ein Mädchen *lach*. Normalerweise favoriesiert sich nur grün, aber ab und zu kommt dann doch mal was rosa-pink-glitzerndes raus. Leider hatte ich irgendwie meine ganze Sorgfalt die ich für 2016 übrig hatte in die Schultüte gesteckt. Die Flötentasche ist krum, das Schrägband überhaupt nicht schön angenäht und ich bin wahnsinnig unzufrieden, aber das Kind ist glücklich und dass ist manchmal alles was zählt 😉

6tag-587463415-1334305627299778478_587463415Dieses Jahr gibts einfach eine Neue 😉

Veröffentlicht unter Handarbeiten und basteln, Nähen | Kommentar hinterlassen

Regenbogenpony und Schulstart 2016

Letztes Jahr war es dann so weit, meine Große ist eingeschult worden. Mensch dass war was, gestern hat sie noch mit dem Windelpopo den Boden geschrubbt und nun? Die Zeit rast ja ganz furchtbar! Der „Kleine“ kommt schon nächstes Jahr in die Schule!

Auf jeden Fall stand sofort fest, dass es eine selbstgemachte Schultüte gibt und es stand auch sofort fest, dass es eine genähte sein wird 😉 Ich glaub, dass war auch fast das einzige was ich in 2016 wirklich genäht habe, denn ich war sehr motivationslos was das anging 😉

Aber seht selbst:

6tag-587463415-1310415824938475865_587463415

Natürlicht hat die Maus ihre Schultüte mit bestimmt, somit konnten Katastrophen und Wutausbrüche verhindert werden 😉

6tag-587463415-1313033587037300453_587463415

6tag-587463415-1324686718670025135_587463415

6tag-587463415-1324818430276356799_587463415

Rainbow Dash, das geliebteste My Little Pony, sollte natürlich drauf. Ich sag euch, dass war ein gefrickel mit den kleinen Strähnen 😉 Aber die Mühe hat sich auf jeden Fall gelohnt.

6tag-587463415-1325514220313334818_587463415

Da ich Tüll ganz furchtbar finde, habe ich für den Verschluss der Schultüte Organza genommen, natürlich in den Regenbogenfarben!

6tag-587463415-1325569007394408331_587463415

Außerdem habe ich noch mit der Oma und der Großtante das Hoftor geschmückt. Darüber hat sich Helena auch tierisch gefreut. Die Deko hängt nun in ihrem Zimmer 🙂6tag-587463415-1327762099274812493_587463415

6tag-587463415-1328262653486929187_587463415Sie war ein verdammt stolzes Einschulungskind, auch wenn sie vor der ersten Stunde erstmal in Panik verfallen war 😉 Und natürlich war sie ganz stolz auf IHRE Schultüte. Es gab zwar ein paar genähte Schultüten, aber die kamen alle in Kartons zur Schule und waren somit gekauft 😛 😉 Ich freu mich schon auf die Schultüte 2018 *g*

Als Tornister gabs einen von Ergobag, die ich viel viel schöner finde als Scout und Co. und zum Glück ist er nicht PINK oder ROSA geworden. Auf meine Tocher ist verlass ;-D Passend dazu gab es auch eine Emilflasche in Rot mit weißen Punkten.

Und nun? Inzwischen hat sie schon den 100. Schultag gefeiert, liest mit Begeisterung und weiß jetzt schon, dass Mathe nicht ihr Fach ist (von wem sie das wohl hat?! *g* )

Veröffentlicht unter Familie & Ich, Handarbeiten und basteln, Nähen, Werkeln & Basteln | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

Der Garten

Auch mein Garten darf zuwachs vermelden. Unverhofft hatte mir die Schwiegermutter noch ein Stück des Hühnerauslaufes angeboten. Da wäre ich ja schön blöd gewesen, wenn ich nein gesagt hätte 😉 Dafür musste dann das Kinderhäuschen und der Sandkasten umziehen. Der Hühnerferch war frisch gefräst und den Übergang von Hühnerauslauf und Rasen haben wir direkt mit gefräst.

12345778_578226172343382_426342262_n

12501814_1203912039619803_1996729065_n

12940696_1004580712967912_791362510_n

Ein Stück übriggebliebener Rollrasen der Schwiegereltern nutze ich als Abgrenzung zum zukünftigen Blumenbeet. Das größe Kind hat aus drei alten Autoreifen ihr eigenes Blumenbeet bekommen. Ich wollte die Reifen eigentlich bunt anmalen, aber sie wollte es nic ht. Die Fläche wurde dann einigermaßen begradigt und dann Rasen ausgesäht.

12976334_1670124403253078_893301396_nDer Rest wurde für unseren zukünftigen Sitzplatz vorbereitet. gar nicht so leicht eine einigermaßen grade Fläche hinzu bekommen. Das ganze haben wir dann mit einem geliehenen Stampfer verdichtet.

13117876_1097898446941008_1499682200_n

13118263_1553820588245577_1014668421_n

13249743_1192825764070169_1942548529_n

Die Steine hatte ich glücklicherweise aus zweiter Hand über Ebay-Kleinanzeigen abgreifen können, dadurch war ich allerdings etwas eingeschränkt, was die Größe des Sitzplatztes anging. Wie man sieht war der Rasen gut angegangen 😉 und auch das Kinder- Blumenbeet hatte sich gemacht.

13551615_1648113262176260_1051111195_n

Die kurze Seite zum Rasen habe ich mit Bruchsteinen abgegrenzt, dort habe ich Lampenputzergras, Lavendel und verschiedene kleine Steingartenpflanzen ausgesetzt. Auf der anderen Seite habe ich eine kleine Rabatte angelegt, da fehlt mir leider gerade ein sommerliches Fotos. Das reiche ich auch dann noch nach 🙂

Der Klene und ich essen gerne Heidelbeeren. Im vorletzten Sommer hatte ich schon eine Heidelbeere gepflanzt, aber es war klar, dass eine alleine nicht reicht. Deshalb wollte ich unbedingt ein Heidebeet anlegen, zumal ich auch Heidenelken wunderschön finde. Also hab ich mich ein bisschen eingelesen und los gelegt.

12907333_782978011804398_1696562900_n

Die seltsame Form war durch den zukünftigen Sitzplatz vorgegeben. Nachdem ich den Rahmen zusammen geschraubt habe, habe ich innen ausgehoben. An die tiefste Stelle kommt  ein Drainageloch mit Kies oder größeren Steinen.

12930984_1703358216580092_424615673_n

Das ganze wird mit Teichfolie ausgelegt. Die Folie wird mehrfach durchstochen, damit das Wasser gut abfließen kann. Da ich zu geizig war, dass ganze Beet mit Rhododendron-Erde auszufüllen habe ich dass beet geschichtet. Ich habe Eichenlaub und Fichtennadeln gesammelt, dann habe ich noch Rindenmulch und normale Gartenerde aus dem Baumarkt verwendet. Und da wir an der Quelle sitzen habe ich guten ammoniakhaltigen – ihhh stinkt das – Schafsmist dazugenommen. All diese Dinge habe ich abwechselnd in Schichten in das Heidebeet gemacht.

12976210_1006169169472022_1110070950_n

12912454_1579439265699987_1512556099_n

In jedes Pflanzloch und als oberste Erdschicht gabs dann noch Rhododendronerde.

13108514_1141373689258356_202759872_n

Mollie hat beim einpflanzen fleißig geholfen. Zum Abschluss noch ein schicht Rindenmulch und fertig ist das Heidebeet.

13117965_1183626968335376_1204614982_n

Das Beet hat sich den Sommer über gut gemacht, also war meine Vorgehensweise nicht so verkehrt :-).

Außerdem gab es im Garten noch ein Dach für den Kinder-Spielturm und ein paar Kletterhilfen für meine geliebten Clematis.

wp_20160401_15_20_25_pro

wp_20160402_16_12_16_pro

Inzwischen wachsen dort zwei Knötteriche und eine Clematis hoch und die Kinder haben einen super schönen grünen Sonnen- und Sichtschutz.

wp_20160402_16_12_01_pro

Hinten in die Gartenecke gabs noch ein Rankgerüst als Sichtschutz. Die letztes Jahr gesetzen Clematispflänzchen haben es aber nicht geschafft, es zu begrünen. Dieses Jahr klappt es hoffentlich besser.

Nun noch ein paar blumige Garteneindrücke aus 2016 🙂

Veröffentlicht unter Garten und Balkon, Werkeln & Basteln | 6 Kommentare

Rund um die Katz

12081164_906004556120299_1942175197_n

Nach so langer Zeit der Abwesenheit, muss man ein wenig ausholen und sehen was in der Vergangenheit so passiert ist. Ein ganz großes Thema bei uns sind natürlich unsere Katzen.

Im Dezember 2015 mussten wir uns leider von einer unserer Katzen verabschieden. Unsere Glückskatze June war leider plötzlich und heftig erkrankt, höchstwahrscheinlich an FIP und so mussten wir sie über die Regenbogenbrücke gehen lassen. Sie hat jetzt ein Plätzchen im Garten gefunden und wird von einem Phlox bewacht.  Danach war es erstaunlich ruhig bei uns, denn June war immer jene quakende Katze gewesen, die sich immer mitgeteilt hat. Sie kam nach Hause uns miaute, als wolle sie uns erzählen wie grad das Wetter war und wenn sie so getroffen hatte. Der Kater hat Tage lang getrauert um diese aufdringliche Katze, die immer und in unmöglichen Positionen mit ihm kuscheln wollte. Für uns stand natürlich fest, dass es mit zwei Katzen zu ruhig im Haus war. Da Pepper und Fry sehr ruhig sind, war auch sofort klar, dass bei uns nur ein Pärchen einziehen würde 😉 Wir wurden natürlich sofort für verrückt erklärt, dass wir 4 Katzen haben wollten, war uns aber schnurzpiepegal! 😉

Leider wurden uns ein paar Steine in den Weg gelegt, denn es gibt leider Tierschutzorganisationen, die der Meinung sind, dass junge Katzen in einem Haushalt mit Kindern nicht Glücklich werden könnten. Ihr könnt euch nicht vorstellen, wie ich mich damals geärgert habe! Gott sei Dank, sind wir aber im Tierheim Marburg-Cappel fündig geworden und ich muss echt sagen, es ist ein ganz tolles Tierheim und das Personal ist wirklich sehr freundlich.

Parallel zur Suche habe ich dann auch beschlossen den bisherigen Kratzbaum abzureißen und einen neuen zu Bauen. Diesmal habe ich die Kratzbaumstangen fertig gekauft, genauso wie die ein oder andere Liegemulde und Höhle. Es gab einen Kratzbaum am Fenster, mit zwei gekauften Liegemulden und einem Körbchen ganz oben. Außerdem einen im Durchgang von Flur und Wohnzimmer, dafür habe ich eine Ligemulde gewerkelt. Pepper wechselt die Schlafplätze immer eifrig durch.

12362475_413261898860110_1853060948_n

Außerdem gab es noch einen Beistelltisch mit Bastel-Mal-Kramfach für die Kinder und Katzenhöhle untendrunter. Die Höhle wird nicht sooft und wenn überhaupt nur vom Kater genutzt. Keine Ahnung wieso 😉

 

 

 

 

Ja und die Neuen? Die Neuen sind zwei Schwestern und am 13.02.16 bei uns eingezogen, also gar nicht mehr so neu 😉

Mollie, die dunkelre mit schwarzer Nase und Karla, die hellere. Mollie war von Anfang an einfach dabei, ohne Angst, während Karla sich die ersten zwei Tage unter der Treppe verkroch. Erstaunlicherweise ist Karla heute jene, die freiwillig zum Kuscheln kommt, während Mollie zwar gern bei uns liegt, aber sichtlich angewidert ist, wenn man Sie streichelt. Die Frau Königin will halt keine Streicheleien 😉 Beide sind gechipt und kastriert zu uns gekommen, dass wurde noch im Tierheim erledigt, beide waren etwa 7 Monate alt. Pepper war lange Zeit nicht sonderlich begeistert und hat sich im Schlafzimmer verkrochen und benötige einen gewissen Abstand beim fressen. Ansonsten verlief die Eingewöhnung aber problemlos, keine Prügeleien, keine fliegenden Fetzen. Fünf Wochen nach ihrem Einzug, die Schwiegermutter hatte eine große Runde mit den Pudeln gedreht und diese waren müde in einer Ecke verschwunden, haben wir die Mädels das erte Mal vor die Tür gelassen. Und siehe da, sie sind wieder gekommen 😉

Als wir sie übernommen haben, wurde uns direkt gesagt, dass beide einen Empfindlichen Darm haben und häufig unter Durchfall litten, aber ansonsten kerngesund sind. Das Tierheim hatte die beiden wirklich auf alles mögliche untersucht. Das hat uns aber trotzdem nicht davon abgehalten. Ich will gar nicht wissen wie lange sie vielleicht noch im Tierheim hätten bleiben müssen.Es hat sich einwenig gezogen, aber inzwischen ist Karlas Darm wieder wohl auf, bei Mollie schwankt es immer wieder Mal.

Jetzt kennt ihr also unseren Katzenzuwachs. Als nächstes erfahrt ihr was in meinem Gärtchen so passiert ist, ich erzähl euch von meinem Heidebeet und dass man aus etwas extrem hässlichem auch etwas schönes zaubern kann 😉

 

Veröffentlicht unter Familie & Ich, Handarbeiten und basteln, Katzen, Werkeln & Basteln | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen