Ein Morgen wie ich ihn mag

Die Sonne lacht, das Kind schläft und ich trinke Kaffee aus einer schönen Tasse. Die Tasse ist eins der Erinnerungsstücke, die ich aus Österreich in die alte Heimat mit nehme. Mein Vater hatte sie mir 2010 auf dem Schönbrunner Nach-Weihnachtsmarkt gekauft 🙂 Ich liiiebe sie.

Zu sehen ist hier außerdem noch das neue Gewand meines Netbooks. Stricken ist nicht wirklich meine Handarbeit, umso mehr freu ich mich, dass ich es geschafft habe die Maschen aufzunehmen und sowohl linke, als auch rechte Maschen schaffe. Vielleicht geht mir das Stricken irgendwann doch leichter von der Hand und ich kann mir eins der schönen Tücher stricken, die ich immer wieder entdecke.

Der Tisch hat nach dem Umzug auch großes zu erwarten, der wird nämlich abgeschliffen und umgestylt.

Heute muss sich die Netbookhülle erstmal gedulden, weiter gehts mit dem Lesezeichen, damit das UFO auch endlich fertig wird 🙂

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Sonstiges, WiP veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Über Kommentare freue ich mich immer sehr :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s