Die Marie ist endlich fertig

Schnitt aus “Tolle Taschen selbst genäht” von Miriam Dornemann.

Stoff: Schwarze und Rote Ditte vom Möbelschweden und schwarz rote Meise mit Herz von der Hamburger Liebe

Fazit dieses Schnittes: Niemals wieder eine Tasche nähen, bei der Taschenkörper und Taschendeckel ein Schnittteil sind. Das Wenden war ein Murks und Ecken sind nicht so schön geworden, wie ich erhofft hatte. Außerdem werd ich Vlieseline H250 nicht mehr für eine Tasche verwenden, ist mir viel zu steif.

Fazit nach drei Monaten: Sie ist hübsch und niedlich, aber ein bisschen klein, wenn man mit Kindern unterwegs ist. Da ist die Judith besser geeignet. Die Art des Taschenverschlusses finde ich gut gelöst. Ich mag meine Marie, aber ich würde sie nicht noch mal nähen. Eine weitere Judith ist dagegen auf jeden Fall geplant 🙂

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter 1000-Tage-Projekt, Handarbeiten und basteln, Nähen abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Die Marie ist endlich fertig

  1. mrs.columbo schreibt:

    ich kann mir die wurschtelei beim wenden lebhaft vorstellen! aber deine stoffkombi sieht so toll aus, das bunte herzchenmuster peppt die tasche ganz toll auf!
    liebe grüße!
    susi

  2. Pingback: Taschenorganizer | Laiza

Über Kommentare freue ich mich immer sehr :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s