Nachgereicht und vorgenommen

Aktuell fehlt mir für vieles irgendwie die Zeit. Sei es zum Bloglesen (ca 300 ungelesene Artikel im FeedDemon, der Creadienstag ganz außer acht gelassen …) oder zum Handarbeiten. Der Garten bekommt neben Familie und Haushalt noch die meiste Zeit ab, weil dann gleichzeitig die Kinder so schön beschäftigt sind. Aber nachdem alles gesät und gepflanzt ist, hält sich die Arbeit im Rahmen.

Eine Kleinigkeit hab ich allerdings doch noch zu zeigen. Vor zwei Wochen ist eine Pixihülle entstanden, die zum 3. Geburtstag verschenkt wurde. Ein bisschen windschief sieht sie aus. Das liegt vorallem daran, dass ich sie mit der Overlock genäht habe und leider noch nicht genau heraus habe, wie ich die Ecken am besten nähe.

k-WP_20130428_003 k-WP_20130428_004

Unter der Nadel liegt aktuell auch noch etwas, dass ich hoffentlich am Wochenende fertig bekomme. Zu meiner Schade muss ich gestehen, dass es ein längs überfälliges Geburtstagsgeschenk ist …. Beide bisherigen Maigeburtstagserwachsene bekommen ihr Päckchen dieses Jahr verspätet. Vielleicht sollte ich jetzt schon mal für Weihnachten anfangen … 😉

Heut im Waldkindergarten habe ich die wunderbare Bildercollage am Waldcontainer begutachtet. Dort werden alle gemalten bilder des Tages mit einem Magnet befestigt, bis es dann nach Hause geht. Helena hat ihr Bild erstmal gesucht und da hatte ich die Idee, dass man die Magnete aufhübschen sollte, so dass auch die Kleinen ihre Bilder leichter wieder finden. Im Waldcointainer hat jedes Kind eine Box und jede Box hat eine Memorykarte aufgeklebt. Helena hat die Birne. Und da habe ich vorgeschlagen, die übrig gebliebenen Karten auf die Magnete zu kleben und hab mich dafür bereit erklärt, dass zu machen. Jetzt überlege ich nur, wie ich die Pappkarten schützen kann, denn im Wald ist es häufig feucht. Durchsichtige Klebefolie war mein erster Gedanke, aber vielleicht wäre Klarlack für den Außenbereich besser?

Inspieriert durch Nadelspielereien, habe ich mir jetzt vorgenommen meine Handarbeitszeit mit der Stopuhr zu stoppen. Mal sehen, wie viel ich in einer Woche schaffe und ob ich das dann noch optimieren kann. Auf jeden Fall habe ich mir jetzt vorgenommen Abends wieder mehr zu sticken.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Handarbeiten und basteln, Nähen abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Über Kommentare freue ich mich immer sehr :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s