Willkommen auf der Baustelle!

Das Leben ist ja ein ziemliches Schwein. Immer sorgt es dafür, dass man aus der Bahn geworfen wird …

Sonntag morgen und kein warmes Wasser zum Duschen. Im Heizungskeller dann die Überraschung: Wasser! Der Installateur stellte kurz darauf fest, dass das Leck nicht von der Fußbodenheizung kommt. Da waren wir schon mal beruhigt, aber woher kam es dann? Der Spülkasten wurde im April gewechselt, aber da war alles trocken. Der Weg führte dann in die Küche und siehe da: Der Aquastop der Spülmaschine hatte ein Loch. Ein klitzekleines Loch, aber dass wohl schon etwas länger. Denn das Wasser war langsam in die Wand und in den Spülschrank gekrochen. Als die Küchenzeile dann abgebaut war, kam auch der modrige Geruch. Ihhhhh ….

k-DSC_2016

Wir leben gerade im totalen Chaos, dass ist vorallem mit einem Einjährigen nicht so ganz einfach, weil alles viel zu interessant ist. Aber trotz Baustellenflair gibts trotzdem was zum freuen.

k-DSC_2010Der erste Gartensalat der Saison! Romano und Eichblattsalat mit jungen Kohlrabiblättern. Dazu gab es selbst gemixtes Senf-Joghurt Dressing.

150 g Naturjoghurt
1,5 TL Senf
2 TL Balsamico Essig
1 TL Olivenöl
1 gehäufter TL 8-Kräuter aus der Tiefkühlung
alles in einen Schüttelbecher und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Außerdem habe ich heute das erste Mal nach der Sehnenscheidenentzündung den Dremel beziehungsweise das Schleifpapier in die Hand genommen.

k-DSC_2027k-DSC_2032 k-DSC_2031 k-DSC_2030  k-DSC_2033Eine dreizinkige Forke aus Birnbaumholz, ich muss noch ein paar verbrannte Stellen wegschmiergeln (durch den Dremel) und mir etwas für den oberen Teil überlegen. Ein muster rausschneiden? Etwas einbrennen? Etwas aufkleben? Aktuell habe ich noch keine Ahnung! Ich überlege auch noch, ob ich es farbig beize und wenn ja WELCHE Farbe?

Der Untergrund ist ein Teaser zur ersten angefangenen Kissenhülle, auf der ich mit dem Stick und Stopffuss der NähMa geschrieben habe. Ich bin jetzt schon restlos begeistert und habe diesbezüglich einige Ideen 🙂

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Haare, Handarbeiten und basteln, Werkeln & Basteln abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Willkommen auf der Baustelle!

  1. Kreativeule schreibt:

    Ich fühle so sehr mit euch mit. Diese Katastrophe haben wir leider auch schon erlebt. Gar nicht schön. Aber die Zeit und Trocknungsgeräte richten das wieder.
    Wow, wirklich beeindruckend, was du mit einem „kleinen“ Messer und einem Dremel kreieren kannst. Die Forke gefällt mir außerordentlich gut, auch wenn ich die Ecken oben noch etwas störend empfinde. Ich weiß ja nicht, ob du die noch abschleifst.
    Ich wäre für etwas eingebranntes und dann beizen bzw. lasieren. Die Farbe würde ich dann erst nennen wollen, wenn die Verzierungen anbbracht sind. 🙂
    Ich weiß schon, was der Teaser ist und ich bin sehr gespannt. Wahrscheinlich endet das nur wieder darin, dass du mir auch sowas machen musst. Selbst Schuld.
    Fühlt dich ganz fest gedrückt und das wird schon wieder.
    Deine Nicole

    • Kreativeule schreibt:

      ach, ganz vergessen. Den Salat hätte ich mir heute auch gewünscht. Mein Abendbrot war heute salatlos. Der erste eigene hat bestimmt besonders lecker geschmeckt.
      Das Rezept probier ich auch mal aus.

  2. asuka44 schreibt:

    Der Anblick der Forke macht glatt Lust, die Haare wieder wachsen zu lassen. Eigenes Gemüse wachsen lassen gelingt mir vielleicht im nächsten Leben … Bewunderung! Wie du das mit kleinen Kindern alles schaffst, ist mir ein Rätsel. Das mit der unfreiwilligen Baustelle wird schon. Immerhin habt ihr das Problem gefunden, das ist doch schon mal ein Anfang. Ich drück euch die Daumen!

    • Laiza schreibt:

      Dank eines tollen Ehemannes, der mir den Rücken frei hält und in dem ich auf die Hausarbeit pfeife 😉 Mein Kleiner hat das großartige Talent, dass er im Kinderwagen schlafen kann, während wenige Meter neben ihm in der Werkstatt der Dremel lärmt. Bei trockenem Wetter hab ich dann mal eine halbe Stunde oder mehr. Häufig sitze ich auch auf dem Hof, beide Füße auf den Kinderwagenrädern, wippe das Kind hin und her und sticke, leser oder schleife (wie heute). Und was den Garten anbelangt, die Kinder in die Matschhosen gesteckt und dann machen sie einfach mit.

      • asuka44 schreibt:

        Ich müsste erstmal ein Stück Garten in ein Beet verwandeln… nächstes Jahr vielleicht, nach Renovierung und Studium und allem? Garten ist tatsächlich das, was bei mir momentan nicht drin ist, so sehr ich das bedauere. Es gibt immer soviele andere Dinge zu tun! Aber es wird vielleicht auch einfacher, wenn wir eine Wohnung mit direktem Gartenzugang haben und nicht immer ums ganze Haus rum müssen. Dann kann man vielleicht auch mal abends, wenn die Kinder im Bett sind… ?!

  3. mrs.columbo schreibt:

    oje, das kenne ich auch! und da ich in einer wohnung im ersten stock lebe, hatte der nachbar drunter auch gleich das vergnügen. zum glück war es ein leck in der leitung, also nicht unsere sache und hat mich nix gekostet!
    die forke sieht toll aus! sehr schön gearbeitet. und im ernstfall kannst du sie wohl auch zur selbstverteidigung nehmen, die zinken sehen ganz schön spitz aus!
    lieben gruß und ohren steif halten!
    susi

  4. ankerundoktopus schreibt:

    Mein Beileid für den Wasserschaden, sowas ist echt ätzend. Ich hatte den ganzen Spaß ja erst vor knapp anderthalb Jahren.

Über Kommentare freue ich mich immer sehr :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s