Ein schöner Hosensaum

k-DSC_2225Ich weiß ja nicht, wie dass bei anderen aussieht, aber Flickwäsche ist genauso wie Fädenvernähen für mich eine Strafarbeit! Und das bleibt dann so lange liegen, bis man kaum mehr heile Hosen im Schrank hat. Der Flickberg war inzwischen schon auf 5 Hosen und ein Kindershirt angewachsen und ich hatte mir nun endlich vorgenommen, dass ganze zu erledigen. Nachdem ich meinen Nähtisch aufgeräumt habe (was ich, unter uns gesagt, selten mache, da es sowieso nicht so lange hält ….) habe ich die Flickwäsche auf dem Nähplatz gestapelt und mir vorgenommen den Berg erst abzuarbeiten, bevor ich etwas anderes anfange.

 

 

Ich bin ganz stolz auf mich, denn ich habe tatsächlich nur noch 1,5 Hosen übrig 🙂 Die werden dann heute Abend sicherlich noch fertig!

Letzten Jahres nach der Schwangerschaft, habe ich meine alten Hosen wieder reaktiviert. Diese da ist damals wegen durchgelaufenen Säumen zur Flickwäsche gewandert. Kaum zu glauben, wie lange sie jetzt rumlag…

k-DSC_2227Ich habe beherzt die Säume mit dem Rollschneider abgeschnitten und 5 cm breite Baumwollstreifen zugeschnitten. Der Stoff ist von Tante Ema

k-DSC_2231Die Streifen habe ich zum Ring geschlossen.

k-DSC_2234Mit der Overlock an die Hose genäht. An dieser Stelle darf ich auch stolz verkünden, dass ich das erste Mal das wieder Einfädeln geschafft habe, denn ein Faden war gerissen.

k-DSC_2235zwei Mal falten, bügeln und absteppen

k-DSC_2237Und nun kann ich mich über eine aufgehübschte tragbare Jeans freuen 🙂 Die Länge ist nun so, das ich sie tragen kann ohne den Saum umzuschlagen, sie ist aber nicht zu kurz, wenn ich ihn umschlage.

Ich bin schon gespannt, was die anderen kreativen Damen erschaffen haben! Hier gehts zum Creadienstag.

 Und weil mich diese feine Kleinigkeit unheimlich aufmuntert ist sie mein Held des Alltags!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Handarbeiten und basteln, Nähen abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Ein schöner Hosensaum

  1. Tag für Ideen schreibt:

    Da habe ich es mit dir…. Flickwäsche oder „Änderungsschneiderei“ gehört auch nicht zu meiner Lieblingsbeschäftigung. Aber ganz toll wie du den Saum geflickt hast – schaut super aus!!!

  2. Eva Fuchs schreibt:

    Großartig!!!

  3. Und sind die 1,5 Hosen mittlerweile auch schon geflickt?
    Ich finde die Idee so schön mit dem andersfarbigen Saum. Das habe ich auch schon ab und an mal gesehen, aber das könnte ich mir für einige Sachen für mich auch vorstellen.
    Bin sehr froh für dich, dass du eine alte/neue Wohlfühlhose wieder gewonnen hast. Das ist sehr viel wert und wichtig für das zu Hause sein.

    • Laiza schreibt:

      Nein, die 1,5 Hosen sind noch nicht geflickt. Die eine Hose, die ich schon zum Teil geflickt hatte, ist inzwischen auf den Materialhaufen geladen. Da war das Flicken wirklich nicht mehr lohnenswert. Die andere Hose steckt noch im Prozess, denn sie wird zu etwas anderem verarbeitet *g*

Über Kommentare freue ich mich immer sehr :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s