Einmachzeit

Immer wieder im Sommer beginnt die Hektik. Gefühlt ist alles gleichzeitig reif. Johannesbeeren, Jostabeeren, Brombeere, die ersten frühen Äpfel und Holunder habe ich schon zu Gelee, Mus und Marmelade eingekocht. Ich hoffe noch auf eine zweite runde Holunder, da muss ich auf jede Fall noch mal durch die Gegend streifen. Die ersten Zwetschgen sind nun auch reif. Dieses Jahr möchte ich nicht nur Pflaumenmus herstellen, sondern auch Gelee und Marmelade. Und die Große Apfelernte steht auch noch bevor.

Letztes Jahr hab ich die Etiketten am PC erstellt, dafür habe ich heuer keine Zeit und keine Ruhe. Deshalb habe ich mich Abends hingesetzt und zwei Stempel erstellt. Einmal für Gelee und einmal für Jam (Marmelade war mir zu lang 😉 ). Für Apfel- und Pflaumenmus möchte ich auch noch Stempel erstellen.

Keine 29 Tage mehr, dann ist die 100 Liste fertig… Unglaublich! Aber dazu in einem eigenen Beitrag mehr.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter aus der Küche, Garten und Balkon, Nützliches, Werkeln & Basteln abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Einmachzeit

  1. asuka44 schreibt:

    Ich bin mal wieder neidisch auf die Selbstanbauer *seufz*. Dabei hätte ich nicht mal Zeit zum Ernten momentan…

    • Laiza schreibt:

      ach, manchmal frag ich mich, wieso ich mir das antue. da steht man Tage lang in der Küche rum, weil alles gleichzeitig reif wird.. es ist schon sehr anstrengend, aber die leckere Marmelade macht dann alles wieder gut 😉

Über Kommentare freue ich mich immer sehr :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s